Biodynamische Craniosacral Therapie

Gesund sein bedeutet völliges psychisches, physisches und emotionales und soziales Wohlbefinden. Unsere natürlichen, uns vererbten Selbstheilungskräfte halten diese Balance. Eine hektische ungesunde Lebensweise und Stress lassen oft kaum Platz für Entspannung und Regeneration. Krankheiten, Unfälle, traumatische Ereignisse oder der zunehmende Stress können eine Vielzahl von Symptomen hervorrufen und eben dieses Wohlbefinden beeinträchtigen. Solche  Einflüsse können unsere Selbstheilungskräfte aus dem Gleichgewicht bringen. Die Anfänge des Cranio- sacralen Konzept gehen auf William Sutherland in den 1920 er Jahren zurück. Der Osteopath erkannte, dass in den Hirn- und Spinalhäuten und der Hirnflüssigkeit (Liquor) eine tiefe Intelligenz innewohnt, die unsere physiologische Gesundheit in Balance hält. Durch den geschulten sanften Körperkontakt des Therapeuten und dem aufmerksamen Fühlen und Wahrnehmen können Verspannungen und Verstrickungen erkannt werden. Dadurch lassen sich Nervensysteme regulieren, tiefe Verspannungen und Trauma- Energien sanft lösen. Entspannung und Stille können sich entfalten. Das Gesunde wird gestärkt und ermöglicht tiefe Regeneration auf allen Ebenen. Auch schweren Erkrankungen oder Beschwerden liegt immer ein zugrunde liegender Kern Gesundheit. Das Gesunde als Fundament und Struktur unseres Daseins begleitet uns unser ganzes Leben. Biodynamische Craniosacral Therapie orientiert sich an diesem fundamentalen Kern des Gesunden und bringt den Körper, Geist und Seele zur Stille. Diese Stille ist der Quelle unseres Gesundseins. Gerade chronischer Stress und Auswirkungen von traumatischen Ereignissen sprechen sehr gut auf diese Therapieform an. Auch eine Kombination von konventionellen Therapieformen oder Psychotherapie und die Biodynamische CST hilft dem Organismus gestärkt und mit mehr Ressourcen die Behandlungen zu integrieren.